Infrastruktur aktuell


Hier wird aktuell über Bauarbeiten und die Instandhaltung unserer Eisenbahn Infrastruktur berichtet. Diese Seite wird ein Mal im Monat aktualisiert, immer so um die Monatsmitte.

Damit diese Seite nicht zu groß wird, werden die Berichte jahresweise archiviert.

Folgende Berichte der zurückliegenden Jahre sind verfügbar:

Oktober 1996 bis September 1997
Oktober 1997 bis September 1998
Oktober 1998 bis September 1999
Oktober 1999 bis September 2000
Oktober 2000 bis September 2001
Oktober 2001 bis September 2002
Oktober 2002 bis September 2003
Oktober 2003 bis September 2004
Oktober 2004 bis September 2005
Oktober 2005 bis September 2006
Oktober 2006 bis September 2007
Oktober 2007 bis September 2008
Oktober 2008 bis September 2009
Oktober 2009 bis September 2010
Oktober 2010 bis September 2011
Oktober 2011 bis September 2012
Oktober 2012 bis September 2013
Oktober 2013 bis September 2014
Oktober 2014 bis September 2015
Oktober 2015 bis September 2016
Oktober 2016 bis September 2017

Wer also die Entwicklung in diesem Zeitraum nachlesen will, kann dies jederzeit tun.

Hier gehts mit dem Bericht vom Oktober 2017 weiter.


Finanzierung der Neubaustrecke

EU-Kommission, Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

Die Finanzierung der Neubaustrecke könnten wir als Verein nicht allein aus eigenen Mitteln stemmen, das geht nur durch diverse Förderprogramme.
Den Löwenanteil an der Förderung der Neubaustrecke haben die EU-Förderprogramme Leader+ (Förderung des Streckenabschnitts von der Sägmühle bis zum Bahnübergang vor Iggenhausen) und Leader (Folgeabschnitt bis zur Egau-Brücke hinter Iggenhausen).
Weitere Fördermittel erhalten wir vom Land Baden-Württemberg und den Kommunen, den Rest müssen wir als Verein beisteuern. Unseren finanziellen Beitrag steuern wir über unsere Gleisbausteinaktion bei, dazu kommen noch umfangreiche Eigenleistungen, wie hier in den Bauberichten beschrieben.


Weitere Informationen auf diesen Seiten:

Ein Landkartenausschnitt einer Vermessungskarte von 1956, die die im Bau befindlichen und geplanten Streckenabschnitte zeigt.
Der Gleisbau , das verwendete Material, technische Informationen und Bilder von der Strecke, den Bauarbeiten und den Arbeitsabläufen.

Der Stand im Oktober 2017

Der vergangene Monat wurde vor allem von einem Thema beherrscht:

Der Neubau des fehlenden Stücks Bahndamm vor dem Bahnhof Katzenstein.

Innerhalb von vier Wochen wurde der nicht tragfähige Boden ausgegraben, der Untergrund verdichtet und lagenweise Geotextil, Schroppen und KFT eingebracht. Eine Materialschlacht, bei der hunderte Tonnen Material bewegt wurden.
Das nicht tragfähige Material, eine Mischung aus steinfreiem! Lehm und Humus, musste nicht auf einer Deponie entsorgt werden, sondern wurde zur Bodenverbesserung der steinigen Ackerböden genutzt.
Über die Details dieser Arbeiten gibt es einen Bildbericht.

In einer dreitägigen Sonderaktion haben sich ein paar Aktive an das Zerlegen der Gleisjoche aus Stuttgart gemacht und einiges an Jochen zerlegt. Bis alle zerlegt sind, wird wohl noch etwas Zeit ins Land gehen.


Der Stand im November 2017

Die Arbeiten am Bahndamm vor dem Bahnhof Katzenstein sind jetzt erst einmal so weit abgeschlossen. Den Schotter werden wir wohl erst im nächsten Jahr auf das KFT aufbringen, über den Winter stehen andere Arbeiten an.

Die Arbeiten konzentrieren sich jetzt ganz auf den Umbau der Weiche 6 in Neresheim, die einen neuen Schwellensatz braucht und bis zu den Nikolausfahrten fertig sein muss. Über den Umbau berichten wir auf einer eigenen Seite.

Für die Fortführung des Bahndamms hinter dem Bahnhof Katzenstein haben wir Vermessungsarbeiten durchgeführt und sind dabei, die Überbrückung des Katzenbachs direkt hinter der Ausfahrweiche zu planen. Um im Bahnhof Katzenstein umsetzen zu können, muss das Ausziehgleis über den Bach geführt werden.


[ Home ]
Copyright © 1996 - 2017 Gerald Stempel, Gerald.Stempel@t-online.de
[ Letzte Aktualisierung 15.11.2017 Gerald Stempel ]