Veranstaltungen des HMB

Bitte beachten sie, daß die Termine für 2022 teilweise noch nicht bestätigt sind und sich noch ändern/wegfallen können.

Bitte beachten sie: Da noch nicht absehbar ist, wie sich die Corona-Pandemie weiter entwickelt, kann es auch in der nächsten Fahrsaison zu Einschränkungen und besonderen Regelungen kommen, wie Zugbindung der Fahrkarten, Hygienevorschriften etc.
Alle wichtigen Informationen sind in unserem Informationsblatt zusammengefasst, welches sie hier herunter laden können. und das rechtzeitig vor Saisonstart aktualisiert wird.

Wie die Einschränkungen und Regelungen zum Start der Saison 2022 am 1. Mai aussehen, ist heute noch nicht abzusehen.

Gliederung dieser Seite:


Terminübersicht

Bitte beachten Sie, daß unsere Fahrtage nicht auf dieser Seite, sondern beim Fahrplan zu finden sind.

Die gewohnten Ausstellungs- und Messetermine, die traditionell in den ersten Monaten des Jahres stattfinden, entfallen voraussichtlich coronabedingt auch im Jahr 2022
26.  Mai 2022 Tag der offenen Lokschuppentür. Fahrzeugausstellung, Bewirtschaftung im Lokschuppen etc.
Weitere Infos siehe unten.
26. Juni 2022 Stadtfest in Neresheim.
Weitere Infos siehe unten.
3. Juli und 4. September 2022 Entdeckungstour auf Biberspur mit dem NABU Neresheim
Weitere Infos siehe unten.
13. + 14. August 2022 Bahnhofshocketse des HMB.
Weitere Infos siehe unten.
11. September 2022 Tag des offenen Denkmals
Weitere Infos siehe unten.
4. Dezember 2022 Nikolausfahrten auf der Härtsfeld-Museumsbahn.

Alle Termine und Fahrtage sind auch im Kalenderformat verfügbar


Infostände des HMB

Der HMB ist bei verschiedenen Veranstaltungen mit einem Infostand vertreten. Sollte es wider Erwarten Termine für 2022 geben, sind sie auf dieser Seite in der Terminübersicht zu finden. Vielleicht sind wir auch einmal in Ihrer Nähe.

Zurück zum Seitenanfang | Zurück zur Terminübersicht


Infos zum Tag der offenen Lokschuppentür 2022

26. Mai 2022

Der Triebwagen-Zug und der Dampfzug werden sich zusammen sechs Mal auf ihren Weg hinab durch das idyllische Egautal nach Katzenstein machen. Die Abfahrt der Züge in Neresheim ist um 9:45, 11:10, 13:35, 14:50, 16:30 und 17:55 Uhr. Am Bahnhof Katzenstein fahren die Züge um 10:20, 11:45, 13:45, 15:25, 17:05 und 18:25 Uhr ab. Das erste und letzte Zugpaar verkehren als Triebwagenzug, ansonsten fährt der Dampfzug. Vom Zwischenstation Sägmühle aus kann man schöne Wanderungen zum Hochstatter Hof (Golfclub) und durch die Wacholderheide Zwing unternehmen, vom Bahnhof Katzenstein bietet sich einer Umrundung des Härtsfeldsees oder eine Wanderung zur und zur Burg Katzenstein an.

Ob wir in Neresheim den Lokschuppen bewirtschaften können steht aufgrund der Corona Pandemie noch nicht fest.

Fahrräder und Kinderwagen werden in den Güterwagen kostenfrei mitgenommen. Man sollte rechtzeitig vor Abfahrt der Züge da sein, beim Wasserfassen der Dampflok zuschauen und das Härtsfeldbahn-Museum im 1. Stock des Bahnhofs Neresheim besuchen.

Zusatzprogramm:

wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Weitere Auskünfte sind erhältlich bei:
Härtsfeld-Museumsbahn e.V., Postfach 91 26, 73416 Aalen oder unter Tel. 0 1 72 / 9 11 71 93.
und natürlich via E-Mail an mich

Zurück zum Seitenanfang | Zurück zur Terminübersicht


Infos zur Bahnhofshocketse des HMB am 13. und 14. August 2022

Ob wir wieder eine Bahnhofshocketse wie vor Corona machen können, lässt sich heute noch nicht absehen, wir hoffen das Beste und werden rechtzeitig hier informieren,.

Die Züge verkehren nach dem Regelfahrplan, wobei am Samstag, den 13.8. der erste Zug erst um 13:10 Uhr und als Triebwagenzug verkehrt.

Die Rundfahrten mit dem Oldtimerbus finden ebenfalls statt, Abfahrten in Neresheim sind am Samstag um 14:50 Uhr, 16:30 Uhr und 17:55 Uhr sowie am Sonntag um 9:45 Uhr, 11:10 Uhr, 13:10 Uhr, 14:50 Uhr, 16:30 Uhr und 17:55 Uhr.

Sollte der Trubel auf dem Bahnhofsplatz gar zu viel werden, bietet sich der Rückzug zu einer besinnlichen Stunde in der Klosterkirche Neresheim an.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag um 13:00 Uhr und endet um 18:00 Uhr, bei Bedarf auch später.
Am Sonntag beginnt die Veranstaltung um 10:00 Uhr und geht ebenfalls bis 18:00 Uhr.

Weitere Informationen sind erhältlich beim Härtsfeld-Museumsbahn e.V., Dischinger Str. 11, 73450 Neresheim, unter Tel. 0172 / 911 71 93.
Und natürlich via E-Mail an mich

Zurück zum Seitenanfang | Zurück zur Terminübersicht


Weitere Veranstaltungen rund um die Härtsfeldbahn


Neresheimer Stadtfest am 26. Juni 2022

In historischer Kleidung für die Hälfte

Etwas Besonderes haben sich die Härtsfeld-Museumsbahner am Sonntag, den 26. Juni, ausgedacht. Anlässlich des historischen Stadtfests entrichten alle Besucher, die in historischer Kleidung erscheinen, nur den halben Unkostenbeitrag. Statt für neun Euro kann man so für 4,50 Euro eine Fahrt mit der Härtsfeld-Museumsbahn genießen. Die Besichtigung des Härtsfeldbahn-Museums im Neresheimer Bahnhofsgebäude gehört natürlich auch dazu. Ob man als Bürgersmann, Landsknecht, Magd oder in Kleidern aus der Wirtschaftswunderzeit erscheint, ist dabei egal. Hauptsache, das Erscheinungsbild stimmt die "gestrengen Bahnbediensteten" gnädig.

Der Härtsfeld-Museumsbahn e.V. möchte damit ausdrücklich das Engagement all der Neresheimer belohnen, die sich rund um das historische Stadtfest engagieren. Zugleich hoffen die HMBler aber auch, dass durch diese Aktion das Bild in Neresheims Straßen noch ein bißchen bunter wird.
Die Züge starten in Neresheim um 9:45, 11:10, 13:35, 14:50, 16:30 und 17:55 Uhr. Nach einer Stunde ist man wieder in Neresheim zurück. Die Besichtigung des Härtsfeldbahn-Museums im ersten Stock des alten Bahnhofs mit zahlreichen Gegenständen, Modellen, Uniformen und alten Fotografien ist im Unkostenbeitrag inbegriffen.

Weitere Auskünfte sind erhältlich bei:
Härtsfeld-Museumsbahn e.V., Postfach 91 26, 73416 Aalen oder unter Tel. 0 1 72 / 9 11 71 93.
und natürlich via E-Mail an mich

Zurück zum Seitenanfang | Zurück zur Terminübersicht


Entdeckungstour auf Biberspur - am 3. Juli und am 4. September 2022

In Zusammenarbeit mit dem NABU Neresheim (Naturschutzbund)

An diesen beiden Tagen kann man viel über die Biberkolonie im Egautal erfahren. In einigen Zügen fahren Mitglieder des Nabu mit und erzählen wissenswertes über den Biber und wie er sich im Egautal angesiedelt hat. Bereits während der Fahrt kann man schon einige Spuren der Biber sehen, der Zug fährt zum Teil nur wenige Meter an den kunstvoll errichteten Biberdämmen vorbei. Auch die Biberburg, die vom Wanderweg aus kaum zu sehen ist, kann man aus der erhöhten Position im Zug recht gut sehen.

An der Station Sägmühle werden weitere Erklärungen zum Biber und seiner Lebensweise gegeben. Daran schließt sich eine kleine Wanderung zum Biberrevier an, wo man sich zum Beispiel die Nagespuren an einem gefällten Baum anschauen kann. Mit dem nächsten Zug kann man dann weiter nach Katzenstein an den Härtsfeldsee fahren.

Der Weg ist für Kinderwagen geeignet und die gesamte Wegstrecke beträgt etwa 2 Kilometer, ist also auch mit kleinen Kindern problemlos zurückzulegen.

Weitere Auskünfte sind erhältlich bei:
Härtsfeld-Museumsbahn e.V., Postfach 91 26, 73416 Aalen oder unter Tel. 0 1 72 / 9 11 71 93.
Und natürlich via E-Mail an mich beziehungsweise im Biber-blog.

Zurück zum Seitenanfang | Zurück zur Terminübersicht


Tag des offenen Denkmals am 11. September 2022

Mit historischen Zügen und Bussen zu den Denkmälern des Härtsfeldes

Am Tag des offenen Denkmals bietet sich wieder für das interessierte Publikum die Möglichkeit, den Dischinger Bahnhof, bei dem es sich nach unserer Information um den letzten, original erhaltenen, Agenturbahnhof Baden-Württembergs handelt, zu besichtigen. Der Bahnhof wurde im Jahr 2005 in erbämlichem Zustand (Dach einsturzgefährdet) von unserem Verein erworben und wird seither renoviert. Mehr Informationen zum Bahnhof und einen Eindruck von den bisher geleisteten Arbeiten erhält man auf der Seite Bahnhof Dischingen und in unserer Bildergalerie

Natürlich gibt es an diesem Tag nicht nur den Dischinger Bahnhof zu sehen, ab Neresheim verkehrt die Härtsfeld-Museumsbahn, und da die Strecke (noch) nicht bis zum Dischinger Bahnhof reicht, gibt es einen Bus-Transfer mit einem historischen Omnibus von der jetzigen Endstation Katzenstein nach Dischingen, sozusagen Schienenersatzverkehr.
Im Dischinger Bahnhof finded sich neben der Möglichkeit, diesen zu besichtigen, auch eine große Modelleisenbahnanlage der IG IIm, die die ehemalige Härtsfeldbahn zeigt. Dazu gehören natürlich exakte Nachbauten der Fahrzeuge im Maßstab 1:22,5 (teilweise Echtdampf betrieben), Gebäudemodelle und liebevoll gestaltete Bahnhofsszenen sowie ein Modell des Unterkochener Viadukts, das fast 2 Meter hoch und mehrere Meter lang ist.
Und natürlich sind Vereinsmitglieder des HMB vor Ort, die fast jede Frage zum Bahnhof und zur Härtsfeldbahn beantworten können.

Die Züge fahren nach dem regulären Fahrplan in Neresheim um 9:45, 11:10, 13:35, 14:50, 16:30 und 17:55 Uhr ab. Der Bus fährt jeweils 10 Minuten nach Ankunft des Zuges vom Bahnhof Katzenstein nach Dischingen ab und hat am Bahnhof Dischingen ca. 45 Minuten Aufenthalt.
Von Dischingen fährt der Bus dann wieder zurück zum Bahnhof Katzenstein wo wieder Anschluß an den Zug zurück nach Neresheim besteht.

Neben dem Dischinger Bahnhof und der Härtsfeldbahn lohnt auch ein Besuch der Dischinger Dorfkirche, die nur wenige Minuten vom Dischinger Bahnhof entfernt liegt. Auf der Burg Katzenstein ist der renovierte Turm für die Öffentlichkeit zugänglich, und in Neresheim bietet sich ein Besuch des Klosters an.

Weitere Auskünfte sind erhältlich bei:
Härtsfeld-Museumsbahn e.V., Postfach 91 26, 73416 Aalen oder unter Tel. 0172 / 9 11 71 93.
und natürlich via E-Mail an mich

Zurück zum Seitenanfang | Zurück zur Terminübersicht


Ganzjährige Angebote

Unsere Angebote für Gruppen

Unser Härtsfeldbahn-Museum ist regelmäßig an unseren Fahrtagen von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Gruppen sind nicht nur zu diesen Terminen willkommen. Gerne vereinbaren wir auch Sondertermine.

Für Gruppen stellen wir auf Wunsch verschiedene Programme zusammen:

Geführte Exkursion "Auf den Spuren der Härtsfeldbahn":

Erleben Sie einen Tag auf den Spuren der Härtsfeldbahn! Für das abwechslungsreiche Programm wird ein Bus und gute Laune benötigt.

Wir beginnen am Bahnhof Aalen mit einführenden Erläuterungen. Dann besichtigen wir den ehemaligen Güterbahnhof der Härtsfeldbahn. Dieser dient heute als Vereinsheim der Eisenbahnfreunde Aalen. Darin befindet sich ein kleines Museum über die Geschichte der Eisenbahn in Aalen.
Das in einer neu erbauten Halle zu bestaundende Modell der Aalener Bahnanlagen samt angrenzender Gebäude im Maßstab 1:87 ist ein Meisterwerk des Modellbaus.
Danach geht es nach Unterkochen. Nach einer Erläuterung der geologischen Besonderheiten der Aalener Bucht wandern wir zum ehemaligen denkmalgeschützten Viadukt der Härtsfeldbahn. Je nach Kondition geht es weiter bis zum zugemauerten Wallenhau-Tunnel und dann steil bergauf oder am Viadukt bergab.

Nun geht es zum Mittagessen nach Neresheim. Nach dem Mittagessen erkunden wir die Härtsfeld-Museumsbahn. Dazu gehört ein Besuch des Härtsfeldbahn-Museums im alten Bahnhof, ein Bummel über die Gleisanlage und eine Fahrt mit einem Triebwagen- oder Dampfzug.
Optional kann eine Klosterführung oder ein Besuch des Klostermuseums oder des Härtsfeldmuseums eingeplant werden. Anschließend geht es weiter nach Dischingen, wo wir einen Blick in das ehemalige Bahnhofsgebäude werfen. Im alten Warteraum hängen noch die Fahrpläne von 1972. Je nach Vereinbarung gibt es Kaffee und Kuchen im alten Lokschuppen in Neresheim, auf Burg Katzenstein (mit Besichtigung) oder in Dischingen.

Weitere Stationen auf unserer Exkursion sind Ziertheim und Dillingen. Das Programm wird bereits seit mehreren Jahren durchgeführt und kann auf die Belange und Interessen der Gruppen zugeschnitten werden. Bei Interesse wenden Sie sich einfach an den Verein.

Nähere Informationen erhalten Sie unter:

Härtsfeld-Museumsbahn e.V.
Postfach 91 26
73416 Aalen

oder via E-Mail an mich

Zurück zum Seitenanfang | Zurück zur Terminübersicht


Bei den Veranstaltungen erhältliche Artikel

Bei den meisten Veranstaltungen und im Museum habe wir einen Verkaufsstand, an dem die hier angeführten Artikel (und noch weitere) erhältlich sind. Ebenso verkaufen wir eine Auswahl an Souveniers im Zug und am Fahrkartenschalter.

Der Erlös aus den Verkäufen wird grundsätzlich nur für gemeinnützige und satzungsgemäße Ausgaben verwendet.

Artikel (Auszug) Preis
Postkarte 0,50 EUR
6 Postkarten 2,50 EUR
Schlehenlikör, auch "Härtstropfen" genannt 1,50 EUR
Malbuch 2,50 EUR
Bully-Figuren (Zugführer, Mönch) 3,00 EUR
Härtsfeldbahn-Kalender 2001 3,00 EUR
Motiv-Tassen mit Härtsfeldbahnfahrzeugen (Lok 11, T 33) 6,00 EUR
alte Zeitschriften (diverse) ab 0,50 EUR
Änderungen vorbehalten

Zurück zum Seitenanfang | Zurück zur Terminübersicht


zurück
Copyright © 1997 - 2021 Gerald Stempel, Gerald.Stempel@t-online.de
[ Letzte Aktualisierung 27.10.2021 Gerald Stempel ]