Weichen 1 und 2 Bahnhof Katzenstein


vorherige Seite

Das grosse Weichenpuzzle

Die beiden Weichen für die Neresheimer Seite des Bahnhofs Katzenstein, wir brauchen hier zwei Linksweichen, liegen schon seit über 20 Jahren bei uns auf dem Gelände in Einzelteilen herum, so wie sie damals angeliefert wurden. Es sind zwar einige Markierungsnägel in den Schwellen vorhanden, aber die sind nicht immer eine grosse Hilfe, da manche Nummern ganz fehlen und manche drei mal vorhanden sind.

(Größe ca. 86 kb) Nach langem hin und her überlegen haben wir die Schwellen für die erste Weiche zusammensortiert und mit der Montage der Zungenvorrichtung (links im Bild) begonnen Auch das zugehörige Herzstück (hier das rechte der Beiden) konnten wir zweifelsfrei identifizieren.
Für die Befestigung der Zungen- und Backenschienen gibt es spezielle Platten mit einem Zapfen, der in eine entsprechende Aussparung am Schienenfuß eingreift und so die Lage von Zunge und Backenschiene festlegt und verhindert, daß sie sich in der Länge gegeneinander verschieben. (Größe ca. 135 kb)
(Größe ca. 106 kb) Die Schienen haben wir auf dem Kopf entsprechend markiert, damit wir die Schwelle entsprechend montieren können.
Die Zungenvorrichtung ist schon montiert, für das Herzstück konnten wir nun die passenden Schwellen zusammensuchen. (Größe ca. 100 kb)
(Größe ca. 111 kb) Hier sind dann auch die Halter für die Radlenker auf den Schwellen montiert.
Aufgrund des ermittelten Schwellenrasters und noch vorhandener Farbmarkierungen am Herzstück konnten wir die Position der Schwellen schon mal anzeichnen. (Größe ca. 86 kb)

Dem aufmerksamen Beobachter wird sicher nicht der Zustand der Schwellen entgangen sein. Diese sind fast 50 Jahre alt und taugen nur noch als Schnittmusterbogen. Sobald wir die Weichen komplett montiert haben, werden wir die Schwellen gegen neue tauschen und die endgültigen Maße der Weichen herstellen.

Juli 2019

(Größe ca. 224 kb) Nun liegt auch das Herzstück in Position.
Die Schwellen im Zungenbereich sind auch montiert, aber manche der Schrauben halten schon nicht mehr in den alten Schwellen. (Größe ca. 225 kb)
(Größe ca. 295 kb) Inzwischen ist der Grossteil der alten Schwellen gegen neue ausgewechselt...
... und das Herzstück provisorisch mit den Zungenschienen verlascht, nachdem wir die alten Schweissnähte abgeschliffen haben.
Nach dem Einbau der Weiche werden wir die Grossteile wohl vor Ort verschweissen.
(Größe ca. 298 kb)
(Größe ca. 312 kb) Die alte Stellschwelle im Vordergrund muss noch erneuert werden, die zweite Stellschwelle fehlt hier sogar ganz.

Als nächstes müssen wir passende Schienen und Radlenker für den Radlenkerbereich aus unserem Lagerbestand heraussuchen, die Originalteile wurden uns seinerzeit leider nicht mitgeliefert, und montieren.


vorherige Seite
Copyright © 2019 Gerald Stempel, Gerald.Stempel@t-online.de
[ Letzte Aktualisierung 15.07.2019 Gerald Stempel ]